Spiritueller Weg

Wir laden Sie ein,
einen spirituellen Weg mit uns zu gehen. Der Weg hat sieben Stationen und führt an alle wichtigen und elementaren Themen menschlichen Lebens heran. An jeder Station erfahren wir Weisung und Impulse zu geistlichem Wachstum und persönlicher Entwicklung. Der vorgezeichnete Weg will uns in diesem Prozess Hilfe und Orientierung sein.

Was bedeutet es, einen solchen Weg zu gehen ?

Dem eigenen Suchen und Wachsen einen inneren Zusammenhang und eine Richtung geben, Zufälligkeit und Beliebigkeit überwinden.

 

Sich einer vorgegebenen Struktur anvertrauen, sich einführen lassen in eine Ordnung und eine Weisheit, die uns von anderen überliefert und angeboten wird.

 

Eigene Antworten und ganz persönliche Einsichten gewinnen in lebendiger Auseinandersetzung mit der Tradition.


Dieser spirituelle Weg ist entstanden aus dem Versuch, Bibliodrama-Arbeit zu verknüpfen mit dem Lauf des Kirchenjahres.

Wir gehen davon aus, dass das Kirchenjahr mit seinem festen Ablauf von Festen einer inneren Logik und Weisheit folgt: Im Laufe eines Jahres werden alle elementaren Lebensfragen aufgegriffen und zu Ereignissen der biblischen Heilsgeschichte in Beziehung gesetzt. Dadurch wird diese heilsame Geschichte und das eigene Leben „begehbar". Es entsteht ein „Weg", ein Übungsweg, ein Meditationsweg. Indem Menschen diesen Weg gehen, tauchen sie Jahr für Jahr tiefer ein in das Geheimnis des Glaubens und in das Geheimnis des eigenen Lebens.

Wir haben nun die Themen des Kirchenjahres in sieben Themenblöcken zusammengefasst. So entstand ein Weg mit sieben Stationen...